Wir lieben Lebensmittel? Das geht nur mit Respekt.

28.01.2020

Eine Werbekampagne des Lebensmittelhändlers Edeka (Verband Minden) ist aktuell in aller Munde und hat für viel Unverständnis und Verärgerung gesorgt – so auch bei mir!

Der Händler wirbt mit dem geschmacklosen Slogan „Essen hat einen Preis verdient: den niedrigsten.“ und erntet Protest von Seiten der Landwirte, Politikern und der Landwirtschaftsministerin. Knapp 250 Bauern haben daraufhin das Edeka-Zentrallagers Nordwest in der vergangenen Nacht blockiert und so für leere Regale gesorgt. Und Edeka? Rudert zurück und gibt an mit „Essen“ eine Ortsbezeichnung und nicht die Lebensmittel anzusprechen. Der schale Geschmack dieser doppeldeutigen Werbekampagne bleibt. Eine Entschuldigung an die Landwirte gab es bisher nicht, immerhin sollen die Plakate entfernt werden.

Ich bin ganz klar der Meinung: Ein solch respektloser Umgang gegenüber unseren heimischen und qualitativ hochwertigen Lebensmittel und deren Erzeuger ist völlig unangebracht. Wenn man mit dem Slogan „Wir lieben Lebensmittel“ wirbt, sollte man es an Respekt, Wertschätzung und fairen Preisen gegenüber der Produzenten nicht mangeln lassen.