Rund 15.600 Euro Bundesförderung für die Stadtbücherei Weikersheim - Investition schafft Ort der Kultur und der Begegnung für alle Generationen

23.09.2021

Zusammen mit meiner Kollegin Nina Warken war ich zu Besuch in Weikersheim und überbrachte eine gute Nachricht: Im Rahmen des Projekts „Vor Ort für Alle“ des Deutschen Bibliotheksverbandes erhält die Bücherei eine Bundesförderung von 15.584 Euro. Mit den Fördergeldern möchte die Bücherei unter anderem das Angebot für Kindergartenkinder erweitern und zu einem Ort des Verweilens für Jugendliche werden.

Bürgermeister Klaus Kornberger freute sich ebenfalls über die großzügige Fördersumme: „Vor allem unsere Kinder und Jugendlichen haben während der Pandemie viel zurückstecken müssen. Wir möchten Ihnen mit den neuen Investitionen einen Ort schaffen, an dem sie sich treffen können, um gemeinsam von den zahlreichen Anforderungen des Alltags mal abzuschalten.“

Im Sinne der Nachhaltigkeit möchte die Bibliothek zudem in Zukunft neben Medien auch beispielsweise Technikgeräte, Spiele und Sportequipment bei Bedarf verleihen. Eine tolle Sache, wie ich finde, und wirklich gut durchdacht, denn der Trend geht deutschlandweit zum bewussteren Konsumieren und das möchten wir mit Fördergeldern des Bundes unterstützen. Auch der ländliche Raum profitiert von innovativen Angeboten wie von denen der Bücherei. Durch Orte mit solch einem kulturellen Angebot für alle Generationen schafft es der ländliche Raum, wieder attraktiver zu werden und somit auch zukunftsfähig zu bleiben. Besonderer Dank gilt deshalb dem Team der Stadtbücherei und Bürgermeister Klaus Kornberger für deren Engagement. 

Hintergrund
“Vor Ort für Alle” ist ein Projekt des Deutschen Bibliotheksverbands e.V. im Rahmen des Programms “Kultur in ländlichen Räumen” der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien. Die Fördermittel stammen aus dem Bundesprogramm „Ländliche Entwicklung“ (BULE) des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft.