Pressemitteilung: Grünkern-Muffins mit „Backweltmeister“ Siegfried Brenneis auf der Grünen Woche

24.01.2019

Auf der Internationalen Grünen Woche in Berlin präsentierte der Mudauer Bäckermeister Siegfried Brenneis seine neueste Back-Kreation: Odenwälder Grünkern-Muffins. Der Bundestagsabgeordnete Alois Gerig sowie der baden-württembergische Minister für ländlichen Raum und Verbraucherschutz, Peter Hauk, machten auf ihrem Rundgang durch die Messehalle Baden-Württembergs im Back-Studio von Siegfried Brenneis Station – mit Interesse schauten sie dem Kapitän der deutschen Bäcker-Nationalmannschaft über die Schulter.

Die CDU-Politiker legten auch selbst Hand an und verzierten die Muffins mit Kuvertüre. Weitere wichtige Bestandteile des Backwerks: Heimischer Grünkern der Sorte „Bauländer Spelz“ sowie badischer Rotwein. Der nussig-süße Geschmack mit feinem Rotweinaroma mundete nicht nur den beiden „Bäckergehilfen“, sondern auch den zahlreichen Messebesuchern, die sich an den Messeständen über Spezialitäten aus Baden-Württemberg informierten.

Für Alois Gerig zeigen die Backvorführungen von Siegfried Brenneis vor allem eins: „Die Erzeugung von Lebensmitteln bedeutet harte Arbeit und setzt viel Können und Kreativität voraus.“ Nicht zuletzt deshalb hätten Lebensmittel eine höhere Wertschätzung verdient, so der Abgeordnete. Gerade das Bäckerhandwerk zeige, wie Tradition und Innovation Hand in Hand gingen.

Die baden-württembergischen Aussteller präsentierten ihre Köstlichkeiten unter dem Motto „Natürlich. Von Daheim.“, der Regionalkampagne der Landesregierung. Regionale Lebensmittel stehen bei den Verbraucherinnen und Verbrauchern nach wie vor hoch im Kurs – aus Sicht von Alois Gerig zu Recht: „Lebensmittel aus unserem Bundesland stehen nicht nur für Qualität und Genuss, sie sind auch ein Stück Heimat – denn Heimat kann man auch schmecken.“ Mit dem Kauf regionaler Lebensmittel können die Konsumenten die Bauern von nebenan unterstützen und zum Erhalt der Kulturlandschaft vor der eigenen Haustür beitragen.

Alois Gerig, Vorsitzender des Bundestagsausschusses für Ernährung und Landwirtschaft, nutzte die Grüne Woche für zahlreiche weitere Gespräche und Begegnungen – beispielsweise mit dem EU-Agrarkommissar Phil Hogan, dem Landfrauenverband, dem Imkerbund, der Forst- und Holzwirtschaft, der Deutschen Landjugend sowie dem Osterburkener Safthersteller Dietz.