Pressemitteilung: Alois Gerig sichert Bundesförderung für Kilianskapelle in Wertheim

09.11.2018

Bundestagsabgeordneter Alois Gerig teilte in Berlin mit, dass der Haushaltsausschuss des Bundestages am Donnerstag eine Förderung in Höhe von 140.000 Euro für den Wahlkreis Odenwald-Tauber bewilligt habe. Mit dieser Summe unterstützt der Bund die Fassadensanierung der Kilianskapelle mit Mitteln des Denkmalschutz-Sonderprogramms.

Alois Gerig ist überzeugt, dass das Geld gut angelegt ist: „Die Kilianskapelle ist eine der bedeutendsten Doppelkapellen Deutschlands und für das schöne Stadtbild von Wertheim unverzichtbar. Durch die Fördermittel wird dieser Kulturschatz erhalten bleiben“. Mit dem Denkmalschutz-Sonderprogramm soll vor allem die Wahrung der kulturellen Identität von Städten und Regionen unterstützt werden. Mittelbar werden somit auch der Tourismus gefördert und mittelständischen Bau- und Handwerksbetrieben zusätzliche Aufträge beschert.

Aus diesen Gründen stellte die Stadt Wertheim bereits vor einigen Monat einen Antrag auf Bundesförderung. Trotz der mehrfachen Überzeichnung des Programms gelang es dem Bundestagsabgeordneten sich mit Nachdruck für den Antrag der Stadt einzusetzen und die Förderung aus dem Denkmalschutz-Sonderprogramm für die Kilianskapelle zu sichern. Geplant sind die Instandsetzung der Fassade und die restauratorische Überarbeitung der umfangreichen Natursteinelemente. Ohne die Sanierung wäre der Erhalt der historischen Bausubstanz gefährdet.