Mediothek Boxberg: Präsentation des neuen flexiblen Medienrückgabesystems

18.10.2020

Ich lebe gerne auf dem Land. Doch neben all der schönen Natur, dem Miteinander in den Vereinen und den weiteren Vorteilen gibt es aber auch ab und zu Nachteile, wie das sich verringernde kulturelle Angebot. Um diesem Trend entgegenzuwirken, unterstützt das Bundeslandwirtschaftsministerium innovative Projekte durch das Bundesprogramm "Ländliche Entwicklung" (BULE). Davon hat nun auch die Mediothek in Boxberg profitiert: Rund 8.500 Euro Fördermittel wurden bereits im Sommer für das neue Medienrückgabesystem bewilligt.

Mittlerweile steht die Rückgabebox, deshalb war ich gemeinsam mit Bürgermeister Christian Kremer vor Ort und habe das System direkt getestet. Mit diesem flexiblen Medienrückgabesystem ist es ab sofort möglich, die ausgeliehenen Medien zeitungebunden auch außerhalb der Öffnungszeiten zurückzugeben. Über eine Einwurfklappe können die ausgeliehenen Medien in die Box eingeworfen und zurückgegeben werden. Das schafft Flexibilität - besonders für Kunden aus den umliegenden Ortsteilen und Gemeinden.

Möglich wurde die Einrichtung der flexiblen Medienrückgabe durch die Förderung von 75% der Investitionskosten durch den Deutschen Bibliotheksverbandes aus dem Soforthilfeprogramm 2020 „Vor Ort für Alle“. Mit diesem Programm fördert der Deutsche Bibliotheksverband bundesweit zeitgemäße Bibliothekskonzepte in Kommunen mit bis zu 20.000 Einwohnern. Ziel ist es, Bibliotheken als „Dritte Orte“ auch im ländlichen Raum zu stärken und damit einen Beitrag zu gleichwertigen Lebensverhältnissen im ländlichen Raum zu leisten. Das Soforthilfeprogramm 2020 wird durch die Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien im Rahmen des Programms „Kultur in ländlichen Räumen“ gefördert. Die Mittel hierfür stammen aus dem Bundesprogramm „Ländliche Entwicklung“ (BULE) des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft.

Die Förderung dieser flexiblen Medienrückgabe ist für die Mediothek Boxberg gut investiertes Geld und leistet einen wichtigen Beitrag zur Verbesserung der Lebensqualität im ländlichen Raum – davon konnte ich mich bei meinem Rundgang durch die Mediothek überzeugen.

Die tolle Gestaltung und Ausstattung der Mediothek sowie das großartige ehrenamtliche Engagement des Vereins Akzente e.V., der als Trägerverein für den Betrieb des Medien- und Kulturzentrums der Stadt Boxberg, zu dem auch die Mediothek zählt, verantwortlich ist, hat mich sehr beeindruckt!

Die Mediothek Boxberg ist ein leuchtendes Beispiel für kreative und innovative Angebote im kulturellen Bereich des ländlichen Raumes. Ich freue mich daher umso mehr, dass man mit der Förderung aus Bundesmitteln für die Einrichtung der flexiblen Medienrückgabe einen bedeutenden Beitrag für die Schaffung gleichwertiger Lebensbedingungen im ländlichen Raum leisten konnte. Ich hoffe und wünsche mir, dass diese Investition einen weiteren Anschub für die Nutzung des breiten Medienangebotes der Boxberger Mediothek bringt. Das flexible Medienrückgabesystem ist wirklich eine tolle Idee!

Weitere Informationen rund um die Mediothek Boxberg finden Sie unter „Mehr zum Thema“.