InsektenschützerInnen gesucht! - Jetzt bewerben für Bundeswettbewerb "Land.Vielfalt.Leben"

08.12.2020

Im Rahmen des Aktionsprogramms Insektenschutz der Bundesregierung findet der Wettbewerb „Land.Vielfalt.Leben“ statt. Hier wird das Engagement zum Schutz der Insekten in der Landwirtschaft ausgezeichnet. Denn: Moderne Landwirtschaft und Insektenschutz gehen Hand in Hand – und das zeigen wir jetzt!

Viele Bäuerinnen und Bauern setzten sich schon jetzt auf ihren Höfen oder in ihren Kommunen für den Insektenschutz ein. Sie legen Blühstreifen an, schaffen Nist- und Nahrungsangebot, vernetzen aktiv Biotope oder schaffen Vielfalt durch extensive Grünlandnutzung. Diese Landwirtinnen und Landwirte sollen nun die öffentliche Anerkennung erfahren, die sie verdienen. Dabei sollen besonders gelungene Projekte bekannt gemacht werden.

Liebe Bäuerinnen und Bauern, bewerben Sie sich jetzt und zeigen Sie: Landwirtschaft ist multifunktional! Wir können Lebensmittel produzieren und dabei noch unsere wichtigen Insekten schützen!

Bewerbungen werden noch bis zum 28. Februar 2021 angenommen. Es winken Preisgelder in einer Höhe von insgesamt 22.000 Euro. Mehr Informationen zum Bundeswettbewerb finden Sie unter “Mehr zum Thema“.

FAQ

Was wird ausgezeichnet?

Prämiert werden sowohl besonders erfolgreiche, praxisbewährte und zukunftsweisende Einzelmaßnahmen zum Insektenschutz als auch gezielt kombinierte Leistungen:

  • Bereitstellung Nahrung & Habitat

Ausweitung und Pflege von Nahrungsangeboten für Insekten in der Agrarlandschaft, gezielte Kombination von Nahrungsangeboten mit Nistmöglichkeiten und Lebensräumen für Insekten, Schutzmaßnahmen für Gewässer und weitere sensible Biotope

  • Unterstützung ökologischer Leistungen von Insekten im Produktionssystem

Vorbildliche Umsetzung von Insektenschutzmaßnahmen auf landwirtschaftlichen Betrieben und Flächen, insektenschonende Mahd und Beweidung von Grünland, Einsatz neuer, verbesserter technischer Lösungen für eine insektenfreundliche Bewirtschaftung oder um negative Auswirkungen der Bewirtschaftung zu reduzieren.

  • Zusammenarbeit zur Förderung des Insektenschutzes im Agrarbereich
  • Öffentlichkeitsarbeit für insektenfreundliche Methoden und Arbeitsweisen

Wer gewinnt?

Ausgezeichnet werden insgesamt sechs Preisträger - je drei pro Kategorie:

  • Kategorie Einzelbetrieb: Preis für die besten Maßnahmen eines landwirtschaftlichen Einzelbetriebes
  • Kategorie Kooperation: Preis für die besten Kooperationen wie der Zusammenschluss eines oder mehrerer landwirtschaftlicher Betriebe mit arideren Akteuren aus der Region (Vereine, Verbände, Kommunen, Imkereien, Bürgerinnen und Bürgern oder Naturschutzinitiativen)

Wer bewertet?

Das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft hat eine unabhängige Jury berufen, die sich aus fünf Vertreterinnen und Vertretern der Wissenschaft, der Landwirtschaft und des Umweltschutzes zusammensetzt.