Exkursion zum Bundesinstitut für Risikibewertung

17.05.2019

Gerig: Arbeit des BfR für den Ausschuss für Ernährung und Landwirtschaft unverzichtbar.

In dieser Woche habe ich in meiner Funktion als Vorsitzender eine kleine Delegation des Ausschusses für Ernährung und Landwirtschaft bei einem Besuch des Bundesinstituts für Risikobewertung am Standort Berlin-Marienfelde angeführt. Beeindruckt war ich von den modernen Laboren des Bereiches „Ersatz- und Ergänzungsmethoden zum Tierversuch“ um diese auf das unerlässliche Maß zu beschränken. Bei der Besichtigung der Schlachthalle ging es um die Themen „Hygiene und Lebensmittelsicherheit“ bei der Verarbeitung der Produkte.

Das Bundesinstitut für Risikobewertung ist eine Anstalt des öffentlichen Rechts der Bundesrepublik Deutschland. Es soll die Bundesregierung und auch den Bundestag in Fragen der Lebensmittelsicherheit, der Produktsicherheit, Kontaminanten in der Nahrungskette, des Tierschutzes und des gesundheitlichen Verbraucherschutzes wissenschaftlich beraten. Durch ihre unabhängige wissenschaftliche Bewertung, Forschung und die transparente Kommunikation gesundheitlicher Risiken tragen sie zur Sicherheit von Lebens- und Futtermitteln, Produkten und Chemikalien bei. In den Sitzungen des Ausschusses für Ernährung und Landwirtschaft sind Vertreter des BfR daher regelmäßig zu Gast.