Corona: Findet unsere Hochzeitsfeier statt?

17.05.2020

Diese Frage erreichte mich in den letzten Wochen sehr häufig. Auch andere Familienfeste wie Taufen oder runde Geburtstage sind von den Corona-Maßnahmen betroffen. Ich kann die Enttäuschung und den Frust gut verstehen! Die Hochzeitsfeier ist ein Ereignis, für das Paare und Familien lange planen und auf das sie hin fiebern. Die drängenden Fragen nach Neuigkeiten zu Lockerungen in diesem Bereich sind deshalb mehr als verständlich. Gleich vorweg: Auch ich kann zum jetzigen Zeitpunkt keine Prognose über das Infektionsgeschehen der kommenden Wochen und die weiteren Lockerungsmöglichkeiten in den Sommermonaten abgeben.

Aber ich kann Ihnen einen aktuellen Stand geben und Sie weiterhin auf dem Laufenden halten:

• Feste mit 100 Personen in Baden-Württemberg sind ab dem 1. Juni erlaubt (siehe hier
• in Baden-Württemberg gilt bis zum 5. Juni weiterhin die Kontaktbeschränkung
• kleine und große Feiern werden daher bis zum 5. Juni nicht möglich sein.

Wie es nach dem 5. Juni weitergeht, kann aktuell keiner vorhersagen. Das hängt vom Infektionsgeschehen ab. Was wir aber alle machen können: Hygiene- und Abstandsregeln eisern einhalten und dem Virus keine Chance auf eine starke Ausbreitung geben.

Nichtsdestotrotz lassen sich manche Paare trotzdem standesamtlich trauen. Das zuständige Innenministerium hat keine generellen Vorbehalte gegen Hochzeiten, wenn die Infektionsschutzregeln eingehalten werden. Diese werden von den Gemeinden vor Ort erlassen. Bei Detailfragen fragen Sie bitte direkt bei Ihrer Gemeinde nach.

Auch für Kirchen gibt es mittlerweile passende Verordnungen zum Infektionsschutz. Hier muss der Mindestabstand von 1,5 m eingehalten werden. Auch hier fragen Sie für die Details bitte Ihre Kirche vor Ort.

Im privaten Umfeld ist es möglich, Feiern zu veranstalten.

Ich habe mich bei Hochzeitsplanern über die aktuelle Situation informiert: Viele Paare haben sich für eine Verschiebung der Feier in den Herbst/Winter entschieden, um mehr Planungssicherheit zu erhalten. Viele Dienstleister in der Hochzeitsbranche starten bereits mit angepassten Angeboten.

Auch in meiner Familie steht die eine oder andere Familienfeier an, die wir aufgrund der Pandemie höchstwahrscheinlich an einem späteren Zeitpunkt nachholen werden. Doch aufgeschoben ist ja nicht aufgehoben!

Ich hoffe, dass wir diese einzigartigen Ereignisse noch mehr wertschätzen und die Feiern deshalb in besonderer Erinnerung bleiben werden!

Ich wünsche allen Brautpaaren für ihre gemeinsame Zukunft alles Gute, Glück und Erfüllung!