Bundeswehr investiert in Munitionslager Wermutshausen

06.07.2021

Alois Gerig und Nina Warken: Bedarfsgerechte Infrastruktur ist wesentlicher Beitrag zur Auftragserfüllung der Bundeswehr

Berlin/Niederstetten. Der Bund stärkt den Bundeswehr-Standort Niederstetten: Wie die CDU-Bundestagsabgeordneten Alois Gerig und Nina Warken (beide CDU) aus dem Bundesministerium der Verteidigung erfuhren, werden 2,3 Millionen Euro in das Munitionslager Wermutshausen investiert.

Die Bundesgelder sind für die Erneuerung der Wasserversorgung vorgesehen. Die beiden Abgeordneten bewerten die Investitionsentscheidung als gutes Signal für die Region: „Die Investition ist richtig, denn unsere Streitkräfte brauchen eine bedarfsgerechte und moderne Infrastruktur, um ihre Aufgaben erfüllen zu können“, erklären Alois Gerig und Nina Warken. Es sei zu erwarten, dass kleine und mittelständische Bau- und Handwerksunternehmen aus der Region von Aufträgen profitieren können.