Bundesförderung für Mosbach bringt „grünes“ Licht und unterstützt so den Klimaschutz

26.03.2021

Wenn es aktuell schon einmal gute Nachrichten aus Berlin gibt, die auch noch meinem Wahlkreis zugutekommen, teile ich sie gerne persönlich mit. So auch geschehen, als mich die freudige Botschaft der Parlamentarischen Staatssekretärin bei der Bundesministerin für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit (BMU), Rita Schwarzelühr-Sutter, erreichte. Die Kreisstadt Mosbach erhält für die Umrüstung der Straßenbeleuchtung auf LED eine finanzielle Zuwendung in Höhe von 24 655 Euro. Die Bundesförderung aus dem Bundesumweltministerium stammt aus dem Programm „Klimaschutzprojekte in sozialen, kulturellen und öffentlichen Einrichtungen“.

In Mosbach wurde im Zeitraum vom 1. 9. 2019 bis 31. 8. 2020 in Klimaschutztechnologien bei der Stromnutzung investiert. Mittels der Bundesmittel kann nun durch den Einsatz von moderner Beleuchtungstechnologie bei der Sanierung der Straßenbeleuchtung eine Stromverbrauchsreduktion von 63 Prozent und eine CO2-Emissionsreduktion von ca. 587 Tonnen in 20 Jahren erzielt werden. In Zeiten, in denen Klimaschutz und Nachhaltigkeit eine immer größere Bedeutung haben, ist dies ein weiteres gutes Zeichen!