Baden-Württemberg: Schrittweise Öffnung von Gastronomie und Beherbergungsbetrieben für den Tourismus beschlossen

07.05.2020

Nach dem gestrigen Beschluss der Ministerpräsidentenkonferenz hat nun auch Baden-Württemberg eine schrittweise Öffnung von Gastronomie und Beherbergungsstätten für den Tourismus beschlossen. Dabei sei es Ministerpräsident Winfried Kretschmann und dem zuständigen Minister Guido Wolf weiterhin wichtig, in Stufen vorzugehen, um bei einer erneuten Zunahme der Infektionszahlen bestmöglich zuordnen zu können.

Der Fahrplan für die schrittweisen Öffnungen sieht folgendermaßen aus:

Ab dem 18. Mai öffnen zunächst die Gastronomie im Außen- und Innenbereich sowie die Ferienwohnungen und Campingplätze. Dabei bleiben jedoch die Sanitärbereiche der entsprechenden Camping-Anlagen erst einmal noch geschlossen. Gleiches gilt für Wohnmobilstellplätze.

Ab dem 29. Mai werden in einem weiteren Schritt die sonstigen Beherbergungsbetriebe wie Hotels sowie Freizeitparks ihren Betrieb wiederaufnehmen können.

Die ausführliche Pressemitteilung des Staatsministeriums Baden-Württemberg mit weiteren Details finden Sie unter „Mehr zum Thema“.

Tourismusministerium und Wirtschaftsministerium werden nun, so Winfried Kretschmann, ein Konzept für die weiteren Schritte in Bezug auf die Gastronomie, die Hotellerie und den Tourismus erarbeiten – alles unter dem Vorbehalt der möglichen und zu beobachtenden Entwicklung der Infektionszahlen.

Das sind erst einmal gute Nachrichten für Baden-Württemberg, doch möchte auch ich noch einmal ausdrücklich darauf hinweisen, dass es wichtig ist, alle bisherigen Hygiene-, Sicherheits- und Abstandsregeln weiterhin konsequent einzuhalten und sich verantwortungsvoll zu verhalten. Dann bin ich guten Mutes, dass bald weitere Schritte in Richtung „Normalität“ gegangen werden können.