Alois Gerig: Der Digital-Truck der Bildungsinitiative „expedition d“ macht Schüler fit für die berufliche Zukunft

26.09.2019

Die Digitalisierung ist eine Herausforderung – insbesondere für unseren zukünftigen Berufsalltag. Denn neue Berufsfelder werden hinzukommen, die bestimmte Kompetenzen und Fähigkeiten von den jungen Generationen fordern. Doch die Digitalisierung ist vor allem auch eine echte Chance, wenn wir die neu gewonnen Technologien richtig zu nutzen wissen.

Genau das ist das Ziel der Bildungsinitiative „expedition d – Digitale Technologien, Anwendungen, Berufe“. Die Bildungsinitiative ist ein neuer Baustein des Programms COACHING4FUTURE, mit dem sich die Kooperationspartner (Baden-Württemberg Stiftung, Arbeitgeberverband SÜDWESTMETALL und der Regionaldirektion Baden-Württemberg der Bundesagentur für Arbeit) seit 2008 für Fachkräfte-Nachwuchs in den MINT-Disziplinen einsetzt. Derzeit tourt ein Informations-Truck durch Deutschland, in dem Jugendliche moderne digitale Schlüsselkompetenzen kennenlernen und spielerisch Aufgaben lösen.

Als der zweistöckige Digital-Truck am Wirtschaftsgymnasium der Kaufmännischen Schule in Tauberbischofsheim Halt machte, habe ich mir mit den Schülerinnen und Schülern selbst ein Bild von der Zukunft machen können. Auch für mich waren es ganz neue Erfahrungen und Eindrücke! Ich bin davon überzeugt, dass wir jetzt die Initiative ergreifen müssen, um die Weichen für die berufliche Zukunft unserer Kinder und Enkelkinder zu stellen.

Umso mehr begrüße ich es, dass in der vergangenen Haushaltswoche im Deutschen Bundestag rund 18,2 Milliarden Euro für Bildung und Forschung im Haushaltsjahr 2020 eingeplant wurden. Für den Digitalpakt Schule stehen Haushaltsmittel im Sondervermögen „Digitale Infrastruktur“ bereit. Wichtiges Geld für Investitionen, um Schulen digital fit zu machen.