Jetzt bewerben für das Parlamentarische Patenschafts-Programm (PPP) des Deutschen Bundestages!

12.06.2017

Jährlich haben 285 Schülerinnen und Schüler sowie 75 junge Berufstätige die Möglichkeit, mit einem Stipendium des Deutschen Bundestages ein Austauschjahr in den USA zu erleben. Sie fungieren zudem als Botschafter für die politischen und kulturellen Werte ihres Landes. Das PPP ist ein gemeinsames Programm des Deutschen Bundestages und des US-Congress und wurde 1983 – als sich die erste deutsche Einwanderung in die USA zum dreihundertsten Mal jährte – ins Leben gerufen. Es steht unter der Schirmherrschaft des Bundespräsidenten.

Bewerben können sich Schülerinnen und Schüler sowie junge Berufstätige mit erstem Wohnsitz in der Bundesrepublik Deutschland. Die Schüler müssen zum Zeitpunkt der Ausreise (Stichtag: 31. Juli 2018) mindestens 15 und dürfen höchstens 17 Jahre alt sein (Geburtstage vom 1. August 2000 bis zum 31. Juli 2003). Zu diesem Zeitpunkt darf die Schulausbildung noch nicht mit dem Abitur abgeschlossen sein. Bewerben können sich Schüler von Gymnasien oder Real- und Sekundarschulen.

Auch junge Berufstätige und Auszubildende sind teilnahmeberechtigt, wenn sie zum Zeitpunkt der Ausreise (Stichtag 31. Juli 2018) ihre Berufsausbildung abgeschlossen haben und höchstens 24 Jahre alt sind (Geburtstage nach dem 31. Juli 1993). Teilnehmen können ebenfalls arbeitslose Jugendliche mit abgeschlossener Berufsausbildung. Angehörige der Berufsgruppen aus dem medizinischen und kosmetischen Bereich dürfen leider, aufgrund einer fehlenden Lizenz, nicht am PPP teilnehmen.

Die Bewerbungsphase für das Austauschjahr 2018/2019 läuft noch bis zum 15. September 2017.

Interessierte können sich gerne im Bundestagsbüro von Alois Gerig unter alois.gerig [at] bundestag.de sowie hier über das Parlamentarische Patenschafts-Programm (PPP) informieren.