Familie Gerig spendet Hoffesterlöse an Hochwassergeschädigte in Billigheim

29.07.2016

Am letzten Maiwochenende feierte Familie Gerig in Höpfingen-Schlempertshof das 50-jährige Jubiläum ihres Ferienbauernhofs. In einigen Gemeinden des Wahlkreises Odenwald-Tauber trat an diesen Tagen das schlimmste Hochwasser seit Jahrhunderten auf. Vom heftigen Unwetter selbst blieb der Schlempertshof verschont, trotz einiger Regenfälle lockte das Hoffest dennoch viele Besucher an.

„Leider hatten andere Gebiete in der Region an diesem Wochenende nicht so viel Glück wie wir. In vielen Teilen meines Wahlkreises, insbesondere auch in der Gemeinde Billigheim, wütete das Unwetter extrem stark und zog zahlreiche Schäden mit sich“, äußerte sich der Wahlkreisabgeordnete zu den Unwettern. Aus diesem Grund hat sich Familie Gerig dazu entschlossen, der Gemeinde Billigheim den Erlös des Hoffestes in Höhe von 1.100 € als private Spende zukommen zu lassen.

Vor Ort begutachteten Alois Gerig und seine Ehefrau Adelheid mit Bürgermeister Reinhold Berberich die entstandenen Schäden. Alois Gerig war sichtlich beeindruckt von der Welle der Hilfsbereitschaft der Gemeinde: „Es fasziniert mich immer wieder, wie unsere Bürgerinnen und Bürger in der Stunde der Not zusammenhalten und auch jetzt immer noch Wochen später füreinander einstehen“. Als Politiker unterstützt der Bundestagsabgeordnete seit Jahren Hilfsorganisationen wie die Freiwillige Feuerwehr, das DRK und das THW bei der Finanzierung ihrer Ausrüstungen.