Fachmesse 1. Deutscher Waldtag in Berlin: Alois Gerig unterstützt die zukunftsfähige Entwicklung in deutschen Wäldern

01.12.2016

Unter dem Motto „Unser Wald – Klimaschützer und Multitalent“ trafen sich in Berlin Vertreter der deutschen Forst- und Holzwirtschaft, aus der Politik, Gesellschaft und Verbänden, um die aktuellen Herausforderungen im Umgang mit Wald zu diskutieren. Im Fokus standen dabei Strategien, die zum einen sowohl den Klimaschutz und -Wandel, die Holznutzung und den Naturschutz berücksichtigen, dabei aber auch die Funktion der Wälder als Arbeitsort einbeziehen.

In seiner Funktion als Vorsitzender des Ausschusses für Ernährung und Landwirtschaft und als forstpolitischer Sprecher der CDU/CSU war auch Alois Gerig unter den politischen Vertretern: „Viele Teile Deutschlands sind für ihre schönen Wälder bekannt, die Pflege und Bewahrung dieses Naturschatzes ist mir ein großes Anliegen.“ Aus diesem Grund sei ein regelmäßiger Fachaustausch der verschiedenen Vertreter auch so wichtig, so der Bundestagsabgeordnete zur Veranstaltung.

Am Tag vor der Fachkonferenz pflanzten 22 Waldarbeiter aus ganz Deutschland 850 Bäume auf einem ehemaligen Industriegelände in Berlin. Mit der Pflanzaktion machten die Stellvertreter der 36.500 deutschlandweiten Beschäftigten der Forstwirtschaft auf deren Leistungen und das Engagement für die Wälder vor Ort sichtbar. Johannes Steinbach, Forstwirt aus dem Stadtwald Buchen, war einer der 22 Waldarbeiter. Bei seinem Treffen mit Bürgermeister Roland Burger (Präsident der Forstkammer BW) und Alois Gerig ergab sich in Berlin die Möglichkeit zu einem kurzen Austausch fern der Heimat. „Unsere Forstwirte werden dringend gebraucht. Mit ihrer tagtäglichen und körperlich schweren Arbeit im Wald leisten sie einen entscheidenden Beitrag für die Stabilität unserer Wälder“, so der CDU-Abgeordnete über die wichtige Arbeit in den Wäldern.

Veranstalter des 1. Deutschen Waldtags war das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft. Bundesminister Christian Schmidt eröffnete die Veranstaltung mit einer Grundsatzrede.