EU-Schulprojekttag - Alois Gerig diskutiert mit Schülerinnen und Schülern der Augusta-Bender-Schule in Mosbach

23.05.2017

Anlässlich des deutschlandweiten EU-Projekttages an Schulen fand am 22. Mai eine besondere Veranstaltung an der Augusta-Bender-Schule in Mosbach statt. Alois Gerig, direkt-gewählter Abgeordneter des Wahlkreises Odenwald-Tauber, nahm sich Zeit, um mit Schülern und Schülerinnen des beruflichen Gymnasiums ins Gespräch zu kommen. Neben ganz persönlichen Fragen an den Bundestagsabgeordneten standen im Mittelpunkt der regen Diskussion Fragen zur Zukunft der Europäischen Union. Insbesondere die Auswirkungen des Brexit in Großbritannien und der Wahlausgang in Frankreich waren für die Schüler von besonderem Interesse.

Zu Beginn der Veranstaltung befragte Alois Gerig die Schüler zunächst nach der gegenwärtigen Bedeutung der Europäischen Union. Besonders betont wurden in diesem Kontext deren friedensstabilisierende Funktion und die Stärke, die sich aus einem vereinten Europa ergibt, das bei auftretenden Problemen „gemeinsam nach effektiven Lösungen sucht“. Insbesondere Deutschland habe in der Vergangenheit sehr von der EU profitiert und tut es noch immer.  Seit nunmehr 10 Jahren finden auf Initiative von Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel derartige Besuche und Gespräche anlässlich des Europatages an Schulen statt. Diese sind, nach Auffassung der Schulleiterin Renate Görlitz, „gerade in Zeiten des Wandels besonders wichtig“. Alois Gerig zeigte sich beeindruckt von der Begeisterung der Schüler für das Projekt Europa und konstatierte zum Abschluss der Veranstaltung: „Mit so engagierten jungen Menschen wie Euch hat Europa Zukunft!“