Entwicklung der Naturparke diskutiert

Vergangene Sitzungswoche waren auf meine Einladung Vertreter des Verbandes Deutscher Naturparke im Bundestag zu Gast.

In Deutschland gibt es 104 Naturparke, die etwa 25 % der Landfläche einnehmen. Sie bestehen überwiegend aus Landschafts- oder Naturschutzgebieten und weisen eine große Arten- und Biotopen-Vielfalt auf. Sie sind ein wichtiger Bestandteil des Naturschutzes und helfen, die landschaftlichen Schönheiten, Kulturlandschaften und seltenen Arten und Biotope zu erhalten und auch späteren Generationen zugänglich zu machen.

Durch ihre landschaftlichen Voraussetzungen eignen sich Naturparke besonders für regionale Vermarktung, Erholung und natürlich auch für die Förderung von nachhaltigem Tourismus.
Gemeinsam mit meinen Kollegen, PSts Hans-Joachim Fuchtel, Artur Auernhammer, Astrid Grotelüschen, Karl Holmeier, Eckhard Pols und Hermann-Josef Tebroke haben wir einige interessante Ansatzpunkte zur zukünftigen Entwicklung der Naturparke diskutiert.