Der neue Newsletter ist da!

31.03.2017

Liebe Leserinnen und Leser,

in sechs Monaten ist Bundestagswahl. Die CDU Baden-Württemberg hat am vergangenen Samstag ihre Landesliste aufgestellt. Ich gratuliere meinen Kolleginnen Margaret Horb und Nina Warken, die auf aussichtsreiche Listenplätze gewählt wurden. Wir im Wahlkreis Odenwald-Tauber sind nun erneut gut aufgestellt – ich freue mich auf den Wahlkampf!

Die Saarland-Wahl gibt uns Rückenwind: Der Stimmengewinn für die CDU zeigt, dass eine sachorientierte und erfolgreiche Regierungsarbeit honoriert wird. Die Wählerinnen und Wählern wollen in aufgewühlten Zeiten eine handlungsfähige Regierung und keine rot-rot-grünen Experimente.

Die Strategie der SPD, Deutschland schlecht zu reden, ist erstmal nicht aufgegangen. Immer wieder hat SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz Deutschland als sozial ungerecht gebrandmarkt. Abstiegsängste zu schüren, ist Stimmenfang auf die billige Tour. Statt eine längere Bezugsdauer für Arbeitslosengeld zu fordern, müssen wir darüber nachdenken, wie Deutschland wirtschaftlich stark bleibt und noch mehr Menschen einen sicheren und gut bezahlten Arbeitsplatz haben.

Im Wahlprogramm werden CDU und CSU ihr Konzept darlegen, wie Wirtschaft und Arbeitsmarkt in der Erfolgsspur bleiben. Digitalisierung, Innere Sicherheit sowie Familien und Kinder werden weitere Schwerpunkte sein. Außerdem wird der Fokus auf starke ländliche Räume liegen - im CDU-Bundesfachausschuss Landwirtschaft und ländlicher Raum konnte ich aktiv am Entwurf des Wahlprogramms mitwirken. In den kommenden Wochen werden Mitglieder und Öffentlichkeit an der Ausarbeitung des Wahlprogramms beteiligt - nutzen Sie die Möglichkeit zur Mitsprache!

Während die SPD mit ihrer Vergangenheit hadert und unsinniger Weise die Agenda 2010 zurücknehmen möchte, zieht die Union mit einer klaren Erfolgsbilanz in den Wahlkampf: Wir haben die Arbeitslosigkeit halbiert, einen Haushalt ohne neue Schulden erreicht, Rücklagen erwirtschaftet, massiv in Verkehr und Bildung investiert sowie die Unterstützung für Pflegebedürftige deutlich erhöht. Deutschland ist ein Ort der Stabilität in einer unruhigen Welt.

Nach zwölf Jahren Angela Merkel steht unser Land sehr gut da. Gerade jetzt ist es wichtig, dass Deutschland von einer Kanzlerin regiert wird, deren Wort in der Welt Gewicht hat und die besonnen handelt. Deshalb kann die Union im Bundestagswahlkampf überzeugend und selbstbewusst für einen erneuten Regierungsauftrag werben. Ich bitte Sie: Helfen Sie mit!

Mit freundlichen Grüßen
Alois Gerig