Der neue Newsletter ist da!

14.11.2016

Liebe Leserinnen und Leser,

am 18. November tritt in Osterburken die Wahlkreisdelegiertenversammlung der CDU zusam­men und nominiert unseren Kandidaten für die Bundestagswahl 2017. Ich bewerbe mich für die Kandidatur und möchte erneut das Direktmandat im Wahlkreis Odenwald-Tauber gewinnen.

In den vergangenen Monaten habe ich zahlreiche gute Gespräche geführt und gründlich nach­gedacht. Kollegen aus dem Bundestag und viele Parteifreunde aus beiden Kreisverbänden ha­ben mich darin bestärkt, weiter in der Politik zu arbeiten. Der große Zuspruch – insbesondere auch aus dem Main-Tauber-Kreis – haben mich bewogen, mich für die Wahlkreiskandidatur zu bewerben.

Die Kandidatenfrage wurde zwischen den CDU-Kreisverbänden Main-Tauber und Neckar-Odenwald offen und fair diskutiert. Die Delegierten werden am kommenden Freitag demokra­tisch entscheiden. Das sind gute Voraussetzungen, geschlossen in den Wahlkampf zu ziehen. Nur gemeinsam werden wir erfolgreich sein und die Auseinandersetzung mit Rot-Rot-Grün ge­winnen!

Sollten die Delegierten mir das Vertrauen aussprechen, werde ich meinem Weg treu bleiben: Nah bei den Menschen, hartnäckig für unsere Interessen und fest verwurzelt in christlichen Wertvorstellungen. Meine Heimat liegt mir am Herzen – deshalb möchte ich in Berlin dafür ar­beiten, dass wir eine lebens- und liebenswerte Region bleiben.

Als Vorsitzender des Ausschusses für Ernährung und Landwirtschaft bin ich mit der Politik für ländliche Räume bestens vertraut. Gerne möchte ich meine Erfahrungen und mein Netzwerk für unsere Region einsetzen – in bewährter Kooperation mit den Entscheidungsträgern in unseren Kommunen. Sichere Arbeitsplätze, gute Rahmenbedingungen für Mittelstand und Handwerk, eine wohnortnahe Gesundheitsversorgung, moderne Infrastruktur, exzellente Bildung und Wertschätzung für Familien und Ehrenamtliche haben für mich Priorität.

Ich bitte Sie, meine Bewerbung für die Wahlkreiskandidatur zu unterstützen!

Mit freundlichen Grüßen

Ihr

Alois Gerig