Bundesweiter Vorlesetag an der Kirchbergschule - Alois Gerig reist mit den Schülern ins Abenteuerland

Zum 14. bundesweiten Vorlesetag las Bundestagsabgeordneter Alois Gerig am vergangenen Freitag an der Kirchbergschule den aufmerksamen Kindern der dritten Klasse aus dem Buch „Einmal als der Bär ans Meer kam“ vor. Dabei tauchte er mit Ihnen in die Abenteuerwelt verschiedener Tiercharaktere ein, was bei den kleinen Zuhörern großen Anklang fand. Die Freude an dieser außergewöhnlichen Schulstunde war auf beiden Seiten groß.

„Gerade in der Vorweihnachtszeit bekommt das Vorlesen wieder einen besonderen Stellenwert. Neben all der modernen Unterhaltungselektronik hat es das Buch an sich natürlich schwerer. Umso mehr sollte es gerade bei den Kindern speziell gefördert werden. Denn durch das Lesen und Vorlesen wird die Fantasie der kleinen Zuhörer besonders gefordert und gefördert. Daher ist der Kontakt mit dem erzählten und geschriebenen Wort enorm wichtig“, sagte Alois Gerig.

Der Vorlesetag findet bereits seit 14 Jahren statt. Initiatoren sind DIE ZEIT, Stiftung Lesen und die Deutsche Bahn Stiftung, die dadurch die Begeisterung für das Lesen und Vorlesen wecken möchten.

Vor der Lesestunde besichtigte Alois Gerig gemeinsam mit Bürgermeister Ludger Krug und Rektor Michael Hönninger das frisch-renovierte Schulgebäude. Besonders beeindruckt zeigte sich der Bundestagsabgeordnete von der Neugestaltung der Klassenzimmer, die den Schülern und Lehrkräften durch moderne Ausstattung beste Lernbedingungen bieten.