Bund fördert Denkmalschutz in Weikersheim mit 60.000 Euro

29.06.2016

Der Bund unterstützt die Sanierung der Evangelischen Stadtkirche in Weikersheim mit Mitteln des Denkmalschutz-Sonderprogramms. Alois Gerig teilte in Berlin mit, dass der Haushaltsausschuss des Bundestages am Mittwoch eine Förderung in Höhe von 60.000 Euro bewilligt habe.

Die Förderung kommt der Sanierung des Dachs und der Fassade zu Gute. Alois Gerig ist überzeugt, dass das Geld gut angelegt ist: „Der Zuschuss hilft der Kirchengemeinde in „St. Georg“ und trägt dazu bei, ein bedeutendes historisches Bauwerk im schönen Weikersheimer Stadtbild zu erhalten.“ Mit dem Denkmalschutz-Sonderprogramm leiste der Bund einen wichtigen Beitrag, das Kulturerbe zu schützen, die Identität von Städten und Regionen zu bewahren und mittelbar auch den Tourismus zu fördern.

Der Wahlkreisabgeordnete Alois Gerig hatte sich gegenüber der Kultur-Staatsministerin Monika Grütters mit Nachdruck dafür eingesetzt, dass die Evangelische Stadtkirche mit der Förderung aus dem Denkmalschutz-Sonderprogramm bedacht wird. Das Gotteshaus gehört nun zu den acht Denkmälern in Baden-Württemberg, die in diesem Jahr unterstützt werden. Die vom Sonderprogramm geförderten Sanierungsmaßnahmen bescheren vor allem kleinen und mittelständischen Bau- und Handwerksbetrieben zusätzliche Aufträge.