Blumensamen-Aktion mit Alois Gerig: „Den Kindern die Natur näher bringen“

26.07.2017

Den Kindern die Natur näher bringen – unter diesem Motto stand die „Blumensamen-Aktion“ der ‚Baum des Jahres Stiftung‘, bei der Wahlkreisabgeordneter Alois Gerig am vergangenen Dienstag in der Astrid-Lindgren-Schule zu Harke und Schaufel griff, um mit den begeisterten Förderschülern Keimlinge umzupflanzen.

Im Vorfeld hatte der Abgeordnete eine Vielzahl von sog. „Samenbomben“ der ‚Baum des Jahres – Dr. Silvius Wodarz Stiftung‘ gesponsert, die bereits Mitte Juni unter der Projektleitung von Christine Korbmann von den Förderschülern in kleine Töpfe gepflanzt wurden. Die kleinen Erdkugeln bestehen aus einer Samen-Mischung mit Buchweizen, Kornblume, Ringelblume, Borretsch, Dill und Phazelie. Das Saatgut kommt aus kontrolliert biologischem Anbau aus Deutschland und ist keimfest.

Im Laufe der folgenden Wochen entwickelten sich die Blumensamen zu kleinen Sprösslingen, welches die Schülerinnen und Schüler fleißig dokumentierten. Am vergangenen Dienstag, kurz vor Beginn der Sommerferien, wurden sie dann unter Mithilfe von Alois Gerig, Christine Korbmann und Schulleiterin Gabriele Hörtdörfer an ihren jetzigen Standort auf dem Schulgelände um das Pippi-Langstrumpf-Pferd, Kleiner Onkel, gepflanzt. So können sich die Sprösslinge zu vollständig ausgereiften Blumen entwickeln, die wiederum eine wichtige Nahrungsquelle für Schmetterlinge und Bienen sind.

„Mit dieser tollen Aktion werden die Kinder zu kleinen Weltrettern! Wir unterstützen hiermit nicht nur die ‚Baum des Jahres – Dr. Silivus Wodarz Stiftung‘, sondern bringen unseren Kindern spielerisch die Natur näher. Ganz anschaulich können die Schülerinnen und Schüler tagtäglich die kleinen Entwicklungen beim Pflanzenwachstum miterleben und erkennen so schon in frühen Jahren, wie wichtig es ist, unsere Natur zu schützen und zu bewahren“, ist Alois Gerig, zugleich forstpolitischer Sprecher und Vorsitzender des Landwirtschaftsausschusses, vom pädagogischen Wert der Aktion überzeugt. Die tatkräftigen Förderschüler zeigten sich begeistert von der „Blumensamen-Aktion“ und bewiesen sich an diesem Tag allesamt als kleine Weltretter.