Azubimesse in Neckarelz: Ausgezeichnete Chancen auf dem Arbeitsmarkt

12.10.2017

„Eure Chancen auf dem Arbeitsmarkt waren noch nie so gut wie heute!“, stellte MdB Alois Gerig bereits bei seiner Ansprache zur Eröffnung der Ausbildungsmesse in Neckarelz heraus. Unter dem Motto „Nimm deine Ausbildung selbst in die Hand“, stand die zum wiederholten Male stattfindende Lehrstellenbörse von Kreishandwerksschaft und Industrie- und Handelskammer im Neckar-Odenwald-Kreis.


Dazu boten die über 40 Unternehmen und Institutionen an ihren Ständen einen einfachen Zugang – zumindest, um den ersten Schritt zum Ausbildungsplatz machen zu können, der immer mit der persönlichen Kontaktaufnahme beginnt. „Informieren, Qualifizieren, Profitieren!“ seien die Leitbegriffe, wie sie Klaus Hofmann, Vizepräsident der Handwerkskammer Mannheim-Rhein-Neckar-Odenwald, zum Start am Samstagvormittag in der Pattberghalle auflistete.


Seitens der Politik unterstützte man diese Bemühungen gerne, betonte Bundestagsabgeordneter Alois Gerig und sprach allen Beteiligten rund um die Organisatoren von der IHK, der Handwerkskammer sowie den Kooperationspartnern der Kreishandwerkerschaft und der Stadt Mosbach seinen Dank aus. Bei seinen vielen Betriebs- und Firmenbesuchen stelle er einen stetig wachsenden Bedarf an Fachkräften fest, so der Abgeordnete. Einerseits sei dies eine komfortable Lage für Auszubildende und Arbeitnehmer, da dadurch deren Position gestärkt werde. Andererseits brauche es durchdachte Konzepte, um einen Fachkräftemangel langfristig abzufedern. Durch Ausbildungsmessen wie der hiesigen könne das Handwerk für sich werben und die vielen Vorteile gegenüber eines Studiums herausstellen.


In einem anschließenden Rundgang machten sich die Gäste auch selbst ein Bild von der stetig vielfältiger werdenden Welt der Ausbildungsberufe. Zu finden waren Informationsangebote zu jeglichen Berufen des Handwerks sowie Stände beruflicher Schulen. Sehr häufig hatten die Betriebe auch „Azubis“ mitgebracht, die aus erster Hand zur Erlebenswelt der Lehrzeit erzählen konnten.

Alois Gerig zeigte sich abschließend erfreut über die gelungene Messe, die einen Mehrwert für alle Beteiligten und Besucher darstelle. Als einer der wenigen Meister im Deutschen Bundestag sei es ihm wichtig, eine solche Veranstaltung zu unterstützen und für das Handwerk und die duale Bildung zu werben.