Alois Gerig würdigt gelungenen Umbau des Haus Fuchs in Mosbach

06.11.2017

Zur offiziellen Einweihung des Hauses Fuchs der Johannes-Diakonie in Mosbach überbrachte Bundestagsabgeordneter Alois Gerig seine besten Wünsche an die Bewohner und Mitarbeiter des Hauses. Damit verbunden, drückte er auch seine Anerkennung für das gelungene Bauprojekt und dessen Umsetzung aus. „Ich bin begeistert von der Dynamik hier. Glückwunsch, Dank und Anerkennung“, so Alois Gerig in seinem Grußwort.

Nach dem Neubau der Diakonieklinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie wurde das bisherige Klinikgebäude frei für neue Nutzungsformen. Rund 3,1 Mio. Euro wurden hierbei in den aufwändigen Umbau von Klinik zum Wohnhaus investiert. In einem langwierigen Prozess mit vielen Hürden sei nun eine Wohnstätte für mehrere Wohngruppen entstanden.

Das neugeschaffene Wohnangebot für 41 Erwachsene zeichne sich besonders durch den Aufzug und die Einzelzimmer mit eigenem WC aus und bedeute eine wirkliche Verbesserung, wovon sich auch der Abgeordnete bei einem gemeinsamen Rundgang überzeugen konnte. Mit diesem Bauprojekt entstehe in Mosbach ein inklusiver Stadtteil, der seinesgleichen suche, war Alois Gerig abschließend überzeugt.