Alois Gerig nimmt Förderbescheide für den Breitbandausbau für Boxberg, Freudenberg und Igersheim in Höhe von insgesamt 150.00 Euro entgegen

24.04.2017

Gemeinsam mit Bürgermeister Christian Kremer (Boxberg) hat Wahlkreisabgeordneter Alois Gerig am Montag in Berlin drei weitere Förderbescheide des Bundes für den Breitbandausbau entgegen genommen. Jeweils 50.000 Euro soll in die Bereitstellung von schnellerem Internet in Boxberg, Freudenberg und Igersheim investiert werden.

Nachdem die Bundesregierung im vergangenen Jahr eine Förderung von 9,4 Mio. Euro für den gesamten Landkreis bewilligte, erhalten nun auch Städte und Gemeinden eigene Fördermittel, um die Digitalisierung in ländlichen Räumen weiter voranzutreiben. Für die Menschen im ländlichen Raum verbessere sich durch den flächendeckenden Breitbandausbau der Internetzugang entscheidend, so der Wahlkreisabgeordnete Alois Gerig. Doch vor allem sieht der Abgeordnete in der Förderung eine wichtige Investition in die Zukunft: „Schnelles Internet ist für alle ein Vorteil. Als wichtiger Standortfaktor für Unternehmen ist es unverzichtbar, um Arbeitsplätze in unserer Heimat zu erhalten.“

Übergeben wurde der Bescheid vom Parlamentarischen Staatssekretär beim Bundesminister für Verkehr und digitale Infrastruktur, Norbert Barthle MdB. Das Bundesförderprogramm Breitband wurde vergangenes Jahr auf insgesamt vier Mrd. Euro aufgestockt.