Alois Gerig: „Kindergarten Neubronn ist ein Modellprojekt für den ländlichen Raum!“

07.03.2017

Dem besonderen Engagement des Fördervereins und der ortsansässigen Kommunalpolitiker ist es zu verdanken, dass der Kindergarten Neubronn erhalten werden konnte und im Weikersheimer Ortsteil Neubronn eine wichtige Institution geworden ist. Um sich über die Arbeit des Fördervereins und das Angebot des Kindergartens zu informieren, machte sich Bundestagsabgeordneter Alois Gerig im Rahmen eines ganztägigen Besuchs der Stadt Weikersheim ein Bild von der Kinderbetreuungsstätte.

Mit 22 Plätzen, Hausaufgabenbetreuung und Tagespflege ist der Kindergarten Neubronn ein gefragter Betreuungsplatz. Dabei wird das ehrenamtliche Engagement hier ganz groß geschrieben. Allein 300 Helferstunden konnte der Kindergarten während der 6-wöchigen Sommerferien im Jahr 2015 verzeichnen. „Ich finde es klasse, mit welchem Einsatz Sie hinter Ihrem Kindergarten stehen – wahrlich ein Modellprojekt für den ländlichen Raum. So etwas zu hören macht mich stolz auf unsere Heimat und unseren Gemeinschaftssinn. Dies zeigt auch, dass wir nur zusammen etwas erreichen können“, so Alois Gerig beeindruckt. Gerade der Zusammenhalt und das Engagement sei die Stärke des ländlichen Raumes. „Was hier durch viel Tatkraft in unbezahlter Freizeit geschaffen werde, verdient den größten Respekt“, lobte der Wahlkreisabgeordnete. Uneigennützigkeit sei ein hohes Gut, das die Neubronner auch lebten.

Als Fürsprecher des ländlichen Raums ging der Bundestagsabgeordnete im Gespräch mit den Anwesenden zudem auf die hohe Bedeutung von wohnortnahen Betreuungsangeboten ein. „Sind diese vorhanden, kann man auch einer Urbanisierung entgegenwirken“, so Alois Gerig entschlossen. Ein Beleg, dass dies in Neubronn funktioniere, sei der zu beobachtende Geburtenanstieg und die starke Nachfrage nach Betreuungsangeboten. Für den Abgeordneten haben daher solche Einrichtungen wie der Neubronner Kindergarten eine große Vorbildfunktion für die gesamte Region.