Alois Gerig: „First Responder sind Retter des Alltags“

Vor gut 350 Einsatzkräften sprach der Bundestagsabgeordnete Alois Gerig am Wochenende in der Buchener Stadthalle anlässlich des „Odenwälder First Responder Tags“ (OFIRTA) und dankte dabei den vielen ehren- und hauptamtlichen im Rettungsdienst für ihre Arbeit zum Wohle anderer.

Die Einsatzkräfte trafen sich bereits zum siebten Mal in Buchen, um sich auch in diesem Jahr wieder fortzubilden und miteinander auszutauschen. Die unzähligen „First Responder“ in der Region seien wahre Retter des Alltags, so Alois Gerig in seinem Grußwort. Die qualifizierten Ersthelfer und „Helfer vor Ort“ (HvO) seien in ihren Gemeinden stets einsatzbereit, um die Zeit bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes zu überbrücken und so teils unmittelbar lebensrettende Hilfe zu leisten. Daher sei die von den Leitenden Notärzten im Neckar-Odenwald-Kreis und vom Förderverein psychosoziale Notfallversorgung (PSNV) organisierte ganztägige Veranstaltung eine ideale Plattform, um durch gemeinsame Fortbildung verschiedener Fachdienste die Zusammenarbeit in der Notfallversorgung immer weiter zu optimieren. Unter dem Motto „Lokal handeln, regional denken“ sei der Dienst unersetzbar und habe daher unschätzbaren Wert, war der Abgeordnete überzeugt.

Wahlkreisabgeordneter Alois Gerig dankte in seinen Abschlussworten insbesondere Chefarzt Dr. Harald Genzwürker, Sprecher der Gruppe Leitender Notärzte für die Organisation des OFIRTA, und sprach allen Anwesenden seine Anerkennung für die stete Einsatzbereitschaft und gelebte Nachbarschaftshilfe aus.