Alois Gerig: „Drei-Länder-Rad-Event und „Autofreier Sonntag“ – schönes Gemeinschaftsereignis und Sommer-Highlight in der Region“

26.08.2016

Auch in diesem Jahr nutzte Alois Gerig die parlamentarische Sommerpause, um neben seiner zahlreichen Vor-Ort-Termine seinen Wahlkreis auch per Fahrrad zu erkunden. Eine Teilnahme an dem Drei-Länder-Rad-Event ist für den sportbegeisterten Politiker schon obligatorisch. Und auch die wenige Tage später stattfindende „Promi-Fahrt“ am „Autofreien Sonntag“ ließ sich Alois Gerig nicht entgehen. So trat er seine erste Augustwoche auf dem Drahtesel an und nahm gemeinsam mit seiner Ehefrau an beiden Radtouren begeistert teil.

„Für meine Frau und mich ist das Drei-Länder-Rad-Event ein schönes Sommer-Highlight, an dem wir regelmäßig teilnehmen“, so der Abgeordnete. „Die rund 80 Kilometer, die pro Tag mit zahlreichen Besichtigungs- und Verschnaufpausen abgefahren werden, sind meiner Meinung nach für jedermann gut zu bewältigen. Verantwortlich dafür sind natürlich die Organisatoren und vielen ehrenamtlichen Helfer, die wieder einmal eine großartige Arbeit geleistet haben“, lobte Alois Gerig.

Das länderübergreifende Gemeinschaftsprojekt der Touristikgemeinschaft Odenwald, der Touristinformation Churfranken/Miltenberg sowie der Tourismus-GmbH Erbach/Odenwald fand in diesem Jahr zum 17. Mal statt. In drei Tagen bewältigten zwischen 250 und 300 Sportinteressierte insgesamt ca. 232 Kilometer in drei Etappen, die durch die Bundesländer Hessen, Bayern und Baden-Württemberg führte. Seit 1999 existiert das Radsport-Event nun schon und hat sich zu einer traditionellen Veranstaltung entwickelt.

Ein paar Tage später hieß es dann erneut: ‚Rauf auf den Sattel‘. Unter dem Motto „Autofrei und Spaß dabei“ fand der „Autofreie Sonntag“ zwischen Bad Mergentheim und Rothenburg statt. Auch dieses Radsport-Event ließ sich Alois Gerig nicht entgehen und radelte fleißig mit. „Der Autofreie Sonntag ist ein schönes Gemeinschaftsereignis! Hier kommt jeder auf seine Kosten – egal ob Profi oder Amateur“, so der Wahlkreisabgeordnete begeistert.

Zum Auftakt auf dem Marktplatz in Bad Mergentheim waren bereits ca. 200 Radler erschienen. Im weiteren Verlauf stieg die Teilnehmerzahl rasant an. Zahlreiche Gruppen und Einzelstarter prägten das Bild. Neben Alois Gerig trat u.a. auch Landesverkehrsminister Winfried Hermann in die Pedale. Dieser erinnerte an den Erfinder des autofreien Sonntags, den der ehemalige Bundeskanzler Helmut Schmidt angesichts der Ölkrise erstmals am 25. November 1973 ausgerufen hatte.