Alois Gerig: Digitaler Wandel im ländlichen Raum ist gleichzeitig Herausforderung und große Chance

30.09.2016

Die Eröffnung der Königshöfer Messe und der aktuellen Gewerbe- und Industriemesse im Taubertal (AGIMA) standen dieses Jahr im Zeichen der Digitalisierung des Mittelstands und des Handwerks.

Gleich zu Beginn der Messe thematisierte Dr. Pausenberger in seinem Vortrag die Problemfragen, denen sich viele Akteure der Handels- und Dienstleistungsbranche durch die zunehmende Digitalisierung gegenübergestellt sehen. Das Mitglied des Innovationsbeirates Nürnberg legte dabei den Schwerpunkt auf mögliche Lösungsansätze.

Auch Bundestagsabgeordneter Alois Gerig sprach bei seinem alljährlichen Besuch der Messeeröffnung über die Herausforderungen seiner ländlichen Heimat im Digitalisierungswandel. Von den Messeständen sichtlich beeindruckt sagte der Wahlkreisabgeordnete: „Die hier ausgestellten Produkte und Dienstleistungen zeigen mir, welche Möglichkeiten und Chancen der Digitale Wandel für den ländlichen Raum bietet“. Im Hinblick auf diese Chancen sei die jüngste, mit über 9,4 Mio. Euro erteilte Breitbandförderung im Main-Tauber-Kreis auch ein politisch wichtiges Signal zur Investition in die Zukunftsfähigkeit des ländlichen Raums, so Alois Gerig.

Nach der AGIMA-Eröffnung folgte der traditionelle Bieranstich auf der Königsheimer Messe, zu dem Alois Gerig auch in diesem Jahr wieder als Ehrengast geladen war und ein herzliches Grußwort an die zahlreichen Gäste richtete.