Alois Gerig besuchte Messestand des Mudauer Unternehmens Otmar Noe auf weltgrößter Forstmesse

21.06.2016

Die alle vier Jahre stattfindende KWF-Tagung ist die weltweit größte Forstmesse – in der vergangenen Woche kamen 551 Aussteller und 51.000 Besucher ins bayerische Roding. Mit dabei: Der Mudauer Forstmaschinenhersteller Otmar Noe und der Wahlkreisabgeordnete Alois Gerig.

Die Otmar Noe GmbH präsentierte ihre Fahrzeuge und Maschinen auf eigenem Messestand. Zahlreiche Neuheiten stießen auf großes Interesse des Fachpublikums, darunter die 8-rädrige Forstspezialmaschine NF201-8R. Geschäftsführer Jürgen Noe zeigte sich mit dem Messeauftritt sehr zufrieden: „Wir erwarten eine starke Belebung des Auftragseingangs – die Messe in Roding war für uns die erfolgreichste Messe seit 20 Jahren.“

Für Alois Gerig ist ein beständiger technischer Fortschritt für ein bedeutendes Waldland wie Deutschland unverzichtbar:  „Wir brauchen Forstmaschinen, die die Holzernte nicht nur sicherer und wirtschaftlicher machen, sondern zudem Wald und Boden pfleglich behandeln.“ Schließlich sei der Wald nicht nur ein bedeutender Wirtschaftsfaktor, sondern auch wertvoller Lebens- und Erholungsraum für Menschen und Tiere.

Als Ehrengast machte der Vorsitzende im Ausschuss für Ernährung und Landwirtschaft und forstpolitische Sprecher der CDU/CSU Alois Gerig gemeinsam mit dem bayerischen Staatsminister für Forsten Helmut Brunner seinen Messerundgang. Geschäftsführer Jürgen Noe informierte die beiden über die Produkte des Unternehmens und die künftigen Herausforderungen der Branche. Alois Gerig und Helmut Brunner waren beeindruckt von den forsttechnischen Innovationen beim Maschinenhersteller Noe.