Herzlich willkommen auf meiner Webseite!


Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

gerne möchte ich Ihnen einen Einblick in meine politische Arbeit in Berlin und in meinem Wahlkreis 276 Odenwald-Tauber geben. Seit 2009 darf ich als Ihr direkt gewählter Bundestagsabgeordneter und seit Januar 2015 als Vorsitzender des Ausschusses für Ernährung und Landwirtschaft des Bundestags die Interessen meines Wahlkreises und der CDU vertreten – engagiert, kompetent und bürgernah.

Als Abgeordneter will ich genau wissen, wo den Menschen der Schuh drückt. Deshalb werde ich weiterhin am Puls des Geschehens im Wahlkreis sein und immer ein offenes Ohr für die Menschen haben. Ich freue mich auf viele wertvolle Begegnungen mit Ihnen!

Herzliche Grüße
Ihr

Alois Gerig


Alois Gerig informiert sich über die DRK-Rettungshundestaffel

29. August 2016 | Keine Kommentare »
Alois Gerig MdB mit seiner Kollegin Nina Warken MdB während einer Übung mit der Schleifkorbtrage

Alois Gerig MdB mit seiner Kollegin Nina Warken MdB während einer Übung eines Hundeführers der Rettungshundestaffel mit der Schleifkorbtrage

Auch Rettungshunde müssen üben – davon konnte sich Alois Gerig bei einem Trainingswochenende der DRK-Rettungshundestaffel Bad Mergentheim Anfang August überzeugen. Der Kreisverein hatte den Wahlkreisabgeordneten nach Wolferstetten bei Külsheim eingeladen, um einen Einblick in die wichtige Arbeit der Rettungshundestaffeln zu geben.

Zum Übungswochenende waren Hundestaffeln aus dem nördlichen Baden-Württemberg bis hin nach Göppingen sowie aus dem Saarland und Bayern angereist. Insgesamt zeigten 36 Flächensuchhunde und 15 Man-Trailer mit ihren Hundeführern ihr Können und beeindruckten nicht nur Alois Gerig: „Die Hunde vollbringen großartige Leistungen! Durch sie können Katastrophen abgewendet und Menschen, die sich in Notsituationen befinden, geholfen werden“, würdigte der Wahlkreisabgeordnete. Weiterlesen »


Alois Gerig: „Drei-Länder-Rad-Event und „Autofreier Sonntag“ – schönes Gemeinschaftsereignis und Sommer-Highlight in der Region“

26. August 2016 | Keine Kommentare »
Alois Gerig MdB mit Ehefrau in Wörth am Main während des Drei-Länder-Rad-Events (Foto: Touristikgemeinschaft Odenwald)

Alois Gerig MdB mit Ehefrau in Wörth am Main während des Drei-Länder-Rad-Events (Foto: Touristikgemeinschaft Odenwald)

Auch in diesem Jahr nutzte Alois Gerig die parlamentarische Sommerpause, um neben seiner zahlreichen Vor-Ort-Termine seinen Wahlkreis auch per Fahrrad zu erkunden. Eine Teilnahme an dem Drei-Länder-Rad-Event ist für den sportbegeisterten Politiker schon obligatorisch. Und auch die wenige Tage später stattfindende „Promi-Fahrt“ am „Autofreien Sonntag“ ließ sich Alois Gerig nicht entgehen. So trat er seine erste Augustwoche auf dem Drahtesel an und nahm gemeinsam mit seiner Ehefrau an beiden Radtouren begeistert teil.

„Für meine Frau und mich ist das Drei-Länder-Rad-Event ein schönes Sommer-Highlight, an dem wir regelmäßig teilnehmen“, so der Abgeordnete. „Die rund 80 Kilometer, die pro Tag mit zahlreichen Besichtigungs- und Verschnaufpausen abgefahren werden, sind meiner Meinung nach für jedermann gut zu bewältigen. Verantwortlich dafür sind natürlich die Organisatoren und vielen ehrenamtlichen Helfer, die wieder einmal eine großartige Arbeit geleistet haben“, lobte Alois Gerig.

Das länderübergreifende Gemeinschaftsprojekt der Touristikgemeinschaft Odenwald, der Touristinformation Churfranken/Miltenberg sowie der Tourismus-GmbH Erbach/Odenwald fand in diesem Jahr zum 17. Mal statt. In drei Tagen bewältigten zwischen 250 und 300 Sportinteressierte insgesamt ca. 232 Kilometer in drei Etappen, die durch die Bundesländer Hessen, Bayern und Baden-Württemberg führte. Seit 1999 existiert das Radsport-Event nun schon und hat sich zu einer traditionellen Veranstaltung entwickelt. Weiterlesen »


Alois Gerig fördert kulturellen Austausch mit den USA

17. August 2016 | Keine Kommentare »
"Pate" Alois Gerig, MdB, trifft seine PPP-Stipendiatin Emilia Bauer aus Hardheim

„Pate“ Alois Gerig, MdB, trifft seine PPP-Stipendiatin Emilia Bauer aus Hardheim

Ein Jahr lang den „American Way of Life“ kennenlernen – dieser Wunsch geht für die 16-jährige Emilia Bauer aus Hardheim in Erfüllung. Die Schülerin wurde von Alois Gerig für ein Stipendium des Parlamentarischen Patenschafts-Programms (PPP) ausgewählt. In diesem Sommer geht es für die junge Hardheimerin als Juniorbotschafterin Deutschlands in die USA. Das PPP ist ein gemeinsames Stipendienprogramm des Deutschen Bundestags und des US-Kongresses.

Bevor die Reise beginnt, gab es noch ein gemeinsames Treffen der Juniorbotschafterin und des Wahlkreisabgeordneten. Emilia Bauer berichtete ihrem „Paten“ Alois Gerig dabei über ihre Wünsche und Erwartungen an ihr Jahr an einer amerikanischen High School: „Ich freue mich so sehr auf meinen Austausch und hoffe auf eine nette Gastfamilie und eine tolle Zeit in den USA.“ Ein bisschen aufgeregt sei sie wegen ihres bevorstehenden Abenteuers aber doch, gestand sie mit einem Lächeln.

Rund 360 Schüler und Schülerinnen zwischen 15 und 18 Jahren verbringen seit 1983 jedes Jahr über das Parlamentarische Patenschafts-Programm ein Schuljahr in den Vereinigten Staaten. Sie leben in Gastfamilien und besuchen eine öffentliche High School. Eine Bewerbung für das Austauschjahr 2017/18 ist noch bis zum 16. September 2016 möglich. Informationen zum Bewerbungsverfahren erhalten interessierte Schüler auf www.bundestag.de/ppp.

Auch in den USA werden dieses Jahr wieder Jugendliche für das Parlamentarische Patenschafts-Programm ausgewählt. Sie verbringen ab September ein Schuljahr in Deutschland und suchen Familien, die ihnen ein Zuhause auf Zeit bieten. Alois Gerig freut sich darüber, auch im Neckar-Odenwald Kreis amerikanische Gastschüler willkommen zu heißen und lädt Familien dazu ein, Gastfamilie zu werden. Interessierte Familien können sich an den betreuenden Verein Partnership International e.V. wenden, um mehr Informationen zu erhalten. Das Büro des Vereins ist unter der E-Mail-Adresse office@partnership.de oder der Telefonnummer 0221 – 9 13 97 33 erreichbar. Weiterlesen »


„Zu gut für die Tonne!“ – Alois Gerig ruft zum Engagement gegen Lebensmittelverschwendung auf

11. August 2016 | Keine Kommentare »
Foto: BMEL

Foto: BMEL

„Zu gut für die Tonne!“ heißt der Bundespreis für Engagement gegen Lebensmittel-verschwendung, der 2017 zum zweiten Mal vom Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft an die besten Ideen verliehen werden soll. Als Vorsitzender des Ausschusses für Ernährung und Landwirtschaft im Deutschen Bundestag liegt Alois Gerig dieses Thema besonders am Herzen. Mit seinem Aufruf hofft er auch auf gute Ideen aus seinem Wahlkreis. Bis Ende September können Bewerbungen eingereicht werden.

Alois Gerig spricht begeistert über die eingereichten und prämierten Ideen aus dem aktuellen Jahr: „Die Siegerprojekte 2016 zeigen, dass gute Maßnahmen gegen die Lebensmittelverschwendung bereits im Alltag gelebt werden. Der Bundeswettbewerb ist ein Weg für alle Teilnehmer, diese guten und alltagstauglichen Einfälle ins Bewusstsein der Öffentlichkeit zu bringen und gleichzeitig als Vorreiter ausgezeichnet zu werden.“ Auch für 2017 werden Ideen gesucht, die zur Vermeidung von zu vielen Lebensmittelabfällen anregen. Ein Förderungspreis wird zudem an innovative Konzepte verliehen. Mitmachen lohnt sich also für bereits umgesetzte oder geplante Maßnahmen, für die noch eine Finanzierung gesucht wird. Weiterlesen »


Ältere Beiträge: 1 2 3 4 5 6 7 8 ... 128 129 130 Nächste Seite